Gemeinderatstelegramm

von der Sitzung am 1. Oktober

Gemeinderat fordert den Ausbau des LKH!

Resolution an die Landesregierung einstimmig beschlossen.

 

LKH_2.jpg

Eine, von den Gemeinderäten Rosenblattl (proMz), Meißl (FPÖ) und dem Vizebürgermeister Gstättner (ÖVP) eingebrachte, Resolution wurde vom Gemeinderat einstimmig angenommen.

Darin wurde von der Landesregierung das Bekenntnis zu den Beschlüssen des Landtages eingefordert. Durch den Wechsel in der Landesregierung (Vollath folgt Hirt) besteht die Gefahr, dass der Ausbau der REM- Station sowie der Akutgeriatrie und vor allem die Wiedererrichtung der Chirurgie auf der Strecke bleiben.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass  die SPÖ Mürzzuschlag und die Mürzer Grünen sich wieder inhaltlich in die Ablehnungsfront gegen die Chirurgiezusperrer eingereiht haben.

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung wurde durch die Annahme eines Dringlichkeitsantrages der oben angefürten 3 Personen vollzogen. Der Antrag fordert die Schaffung eines Mürzer Gesundheitsbeirates. Dieser soll sich aus, im Gesundheitsbereich tätigen Personen und Vertretern des Gemeinderates zusammensetzen. Aufgabe dieses beratenden Gremiums soll vor allem eine verbesserte Zusammenarbeit der niedergelassenen Ärzte, dem LKH sowie dem Roten Kreuz aber auch der Apotheker sein.

13. Oktober 2009