Kleine Zeitung vom 08. Oktober 2009

Gesundheitsbeirat und eine neue Resolution

Mürzzuschlag will einen Gesundheitsbeirat.

Das Thema Chirurgie am LKH Mürzzuschlag hat seine Spuren hinterlassen. So brachten ÖVP, FPÖ und Pro MZ bei der jüngsten Gemeinderatssitzung einen Antrag ein, man möge doch in der Stadt einen Gesundheitsbeirat installieren.

Repräsentanten aus allen Fraktionen im Gemeinderat, niedergelassene Ärzte, Vertreter des Roten Kreuzes, der Apotheken sowie aus dem LKH Mürzzuschlag hätte man gerne in diesem Beirat. Um Maßnahmen - wie eben jene, die Chirurgie am Krankenhaus Mürzzuschlag zu sperren - bereits im Vorfeld in einem Gesundheitsbeirat zu diskutieren und prüfen zu können. Damit hofft man, die Interessen der Bevölkerung nach außen besser vertreten zu können. Der dringliche Antrag wurde in die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung aufgenommen und auch einstimmig beschlossen. Man will vorerst einmal Verantwortliche aus dem Gesundheitsbeirat zu Gesprächen einladen.

Außerdem beschloss der Gemeinderat auf Antrag von ÖVP, FPÖ und Pro MZ eine Resolution an die steirische Landesregierung bezüglich der Chirurgie am LKH Mürzzuschlag. Man fordert, die Beschlüsse des Landtages zur Erhaltung der Chirurgie am Mürzzuschlager Spital einzuhalten.

9. Oktober 2009