Kleine Zeitung vom 18.12.2013

Gemeindesplitter

 

Übernahme

ABGELEHNT. Kein Erfolg war der KPÖ mit ihrem Dringlichkeitsantrag beschieden. Gemeinderat Franz Rosenblattl forderte, die Gemeinde möge bis 31. Jänner 2015 die derzeitigen Leiharbeitskräfte als Gemeindebedienstete übernehmen. Den Vorschlag, den Antrag dem Schulausschuss zuzuweisen, lehnten die Kommunisten ab. Der Antrag wurde mit den Stimmen der SPÖ und der ÖVP abgewiesen. Die FPÖ und Grün-Mandatar Richard Thonhauser stimmten dem Antrag der KPÖ zu.

 

Keine Nachfrage

AUFGABE. Die Stadt Mürzzuschlag will ihre Verbraucherschlichtungsstelle aufgeben, die es nur in elf österreichischen Kommunen gibt. Der Grund: keine Nachfrage. Das kritisierte Franz Rosenblattl (KPÖ), der meint, es gebe auch zu wenig Information über die Einrichtung.

10. Februar 2014