Kleine Zeitung vom 29. Juni 2016

Alte Wohnhäuser heizen künftig mit Fernwärme

UMSTELLUNG. Die Gemeindewohnhäuser Obere Bahngasse 6, 8, 10 und 12 werden seit Jahrzehnten mit einer zentralen Ölheizung beheizt. Das ist laut dem Wohnungsreferenten Franz Rosenblattl (KPÖ) nicht nur unwirtschaftlich, weil in den langen Zuleitungen viel Wärme verloren geht. Die Heizung ist auch sehr veraltet und könnte womöglich den nächsten Winter nicht überstehen.

Deshalb beschloss der Gemeinderat einstimmig, die vier Wohnhäuser ans Fernwärmenetz anzuschließen, und zwar noch heuer. Die Gesamtkosten von 111.000 Euro sind durch Rücklagen gedeckt, es könnte aber trotzdem zu moderaten Mieterhöhungen kommen.

 

Stellungnahme der MHM: Hier unterlief dem Reporter der Kleinen Zeitung ein kleiner Fehler. Wohnungsreferent Rosenblattl schloß eine Mieterhöhung kategorisch aus, da die Investitionssumme durch Rücklagen gedeckt ist. Was er aber nicht ausschließen konnte war der Umstand, dass es bei den Heizkosten vielleicht zu einer Erhöhung kommen könne. Wahrscheinlich ist das zwar nicht, möglich aber schon.

123-2331_IMG.JPG

28. Juli 2016