SP löst den Wohnungsausschuss auf

Der Trickserei Tür und Tor geöffnet!

Die Auflösung des Wohnungsausschusses ist für uns unakzeptabel. Rund 900 Gemeindewohnungen unterliegen somit keinem eigenständigen Gemeinderatsgremium mehr. Dies ist für uns demokratiepolitisch höchst bedenklich, es gibt keine Kontrollmöglichkeit bei der Vergabe von Wohnungen, öffnet aber einer  „Beamtenwillkür“ genauso wie einer uneingeschränkten „Parteibuchwirtschaft“ Tor und Tür. Einiges ist in der Hausverwaltung in den letzten Jahren schiefgelaufen. Anstatt aber die Ursachen zu erheben und an deren Beseitigung zu arbeiten, geht man den verkehrten Weg und löst diesen Ausschuss auf.

 

 

 

Ehrung für kommunistische Gemeinderäte

IMG_3115.JPG

KPÖ- pro Mz  Gemeinderätin Zink erhielt von Bgm Rudischer für ihre Tätigkeit, gesprochene Anerkennung, Blumen und eine kleine Erinnerung. GR Rosenblattl erhielt für seine 15 jährige Tätigkeit eine Urkunde.

Error loading Flash Player!

26. Mai 2010