Reichensteuer jetzt! Zwischenstand der Petition

Bereits über 2100 UnterstützerInnen in der Steiermark

Mehr als 2100 Menschen in der Steiermark haben bisher mit ihrer Unterschrift die Petition der KPÖ für die Einführung einer „Millionärssteuer“ unterstützt.

Das gab Landesvorsitzender Franz Stephan Parteder am Samstag bekannt. Die Aktion läuft seit Anfang Mai und soll Ende Juni abgeschlossen werden. Schon jetzt deutet sich an, dass das selbst gesteckte Ziel von 3.000 Unterschriften deutlich überschritten werden kann.

Die konkrete Forderung: Vermögen von mehr als einer Million Euro sollen mit einer Vermögenssteuer von 5 Prozent, zweckgebunden für Beschäftigungsprogramme, Existenzsicherung und Armutsbekämpfung, besteuert werden.

Parteder: „Die Regierung stellt 100 Milliarden Euro aus Steuergeldern für die Stützung der Banken bereit. Gleichzeitig erklärt sie uns, dass Soziales, Gesundheit, Bildung und Pensionen nicht mehr finanzierbar wären.

Das Vermögen der Superreichen wird aber nicht angetastet, während Kündigungen und Kurzarbeit an der Tagesordnung sind. Wir nehmen das nicht hin. Deshalb fordern wir eine Umverteilung von oben nach unten. Wie groß die Unterstützung für diese Forderung ist, zeigen in den letzten Tagen auch die Unmutsäußerungen der Bevölkerung gegen einen Hannes Androsch, der die Produktion aus der Steiermark nach Asien verlagert.“

06-06-2009

11. November 2012