Die Woche vom 15.12.2021

Haltestelle Hönigsberg ist noch nicht verloren

Der Widerstand gegen die Auflassung der ÖBB-Haltestelle hält an. Jetzt kommt es zu Gesprächen.

Wie mehrfach berichtet, wehren sich die Gemeinderäte aller Parteien sowie die Bewohner der Ortschaft Hönigsberg seit März dieses Jahres aktiv gegen den Plan, dass ab Fahrplanwechsel Dezember 2021 keine Züge mehr in Hönigsberg halten. Der schon fast verloren geglaubte Kampf nimmt nun wieder neue Fahrt auf.

Am Mittwoch, den 15. Dezember, soll die Übergabe der 2.000 Unterschriften für den Erhalt an die ÖBB in Graz am Hauptbahnhof stattfinden. Außerdem ist tags davor eine Übergabe an den Grünen Parlamentsclub in Wien geplant. Wir werden in der nächsten Ausgabe ausführlich davon berichten.

Mürzzuschlags Bürgermeister Karl Rudischer hat die Hönigsberger Gemeinderäte zudem darüber informiert, dass die Unterschriftenlisten bereits am 30 November über Nationalratsabgeordneten Alois Stöger an Umwelt- und Mobilitätsministerin Leonore Gewessler weitergeleitet bzw. übergeben werden konnten. Außerdem hat Markus Gerhartinger, der Sprecher der Schöpfungsverantwortlichen der Kirchen Österreichs, das Umweltministerium ausführlich informiert. Es scheint also wieder Bewegung in die Sache zu kommen.

von bernhard hofbauer