Kleine Zeitung vom 11.März 2021

Kommentar: Er­schwer­nis Co­ro­na

 

KOM­MEN­TAR

 

 

Er­schwer­nis Co­ro­na

 

Kurz­fris­tig ab­ge­sagt wurde die letz­te Sit­zung des Mürz­zu­schla­ger Ge­mein­de­rats. Sonst wäre die dro­hen­de Schlie­ßung der ÖBB-Hal­te­stel­le in Hö­nigs­berg wohl schon frü­her be­kannt ge­wor­den, ehe wenig spä­ter dar­über im Bau­aus­schuss ge­spro­chen wurde. Un­ab­hän­gig davon bleibt allen Be­tei­lig­ten in Mürz­zu­schlag aber noch etwas Zeit, fin­det der Fahr­plan­wech­sel doch tra­di­tio­nell erst im De­zem­ber statt.

Wäh­rend SPÖ und FPÖ mit einer Re­so­lu­ti­on gegen die Schlie­ßung star­ten wol­len, möch­te die KPÖ die Be­völ­ke­rung ins Boot holen. Nur auf diese Weise, so der An­satz, könne man den Zu­stän­di­gen in Land und Bund ver­mit­teln, wel­chen Stel­len­wert die Hal­te­stel­le hat. Dass die Co­ro­na­kri­se der­zeit ge­mein­sa­me Ak­tio­nen eben­so er­schwert wie Un­ter­schrif­ten­lis­ten im öf­fent­li­chen Raum, dürf­te das Vor­ha­ben al­ler­dings nicht wirk­lich er­leich­tern.

Marco Mit­ter­böck

 

marco.​mitterböck@​kle​inez​eitu​ng.at