Kleine Zeitung vom 13.10.2018

Der Schuss ins eigene Knie

Foto: Kleine Zeitung

Kommentar von Ulf Tomaschek

Nein, nicht alle Grazer, die bei den Gemeinderatswahlen 2003 die KPÖ gewählt haben, sind Kommunisten. Vielmehr haben sie KP-Wohnungsstadtrat Ernest Kaltenegger gewählt, den Anwalt der Mieter und Wohnungssuchenden, der diese Funktion glaubwürdig ausgeübt hat.

Dieses "Grazer Modell" hat Kalteneggers Parteikollege Franz Rosenblattl für Mürzzuschlag übernommen - mit einigem Erfolg. So wurden etwa die Leerstände bei den Gemeindewohnungen verringert, die gedeckelte Mietzuzahlung eingeführt und die Wohnungsmieten eingefroren.

Letzteres wurde zwei Mal einstimmig im Gemeinderat abgesegnet. Auch für 2019/2020 erwartet sich Rosenblattl wieder diese Einstimmigkeit. Denn 2020 stehen Gemeinderatswahlen vor der Tür. Eine Gegenstimme könnte da durchaus ein Schuss ins eigene Knie sein.

Den Artikel zum Kommentar finden Sie auf Seite 28

Ulf Tomaschek